FAQs – Häufig gestellte Fragen über Minibeamer

Mit welchen Geräten kann ein Minibeamer verbunden werden und über welche Verbindungsmöglichkeiten ist dies möglich?

Es gibt ein breites Angebot an Minibeamern auf dem Markt erhältlich und dementsprechend sind diese auch oftmals mit unterschiedlichen Geräten verbindbar. Prinzipiell lassen sich aber alle Modelle mit einem Tablet, einem Laptop oder dem Smartphone verbinden. Besonders die Beamer für das Smartphone erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und es gibt mittlerweile schon passgenaue Produkte für ein Android Handy oder ein iPhone. Manche Beamer sind auch mit einem eigenen SD-Slot ausgestattet

Jeder Minibeamer sollte eigentlich mit den Standard-Verbindungsmöglichkeiten ausgestattet sein. Hierzu gehören HDMI-, USB oder auch VGA-Anschlüsse. Die Geräte, die vor allem für die Verwendung mit Smartphones entwickelt wurden, können sich manchmal sogar kabellos verbinden und Dateien wiedergeben. Hierzu wird dann meist WLAN verwendet. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, mit welchen Anschlussmöglichkeiten der ausgewählte Minibeamer ausgestattet ist, um sicher zu gehen, dass er für Ihre bevorzugten Datenquellen auch geeignet ist.

Wie groß ist die projizierte Bildfläche eines Minibeamers?

Die Bildgröße bei den unterschiedlichen Minibeamern kann sehr stark variieren und ist von einigen Faktoren abhängig. Bitte beachten Sie beim Kauf daher die Produkt-spezifischen Angaben von Seiten des Herstellers. Natürlich ist die Größe des Bildes nicht mit der Leistung der großen Projektoren vergleichbar und bewegt sich im Bereich von 30 – 170 Zoll. Es kann aber auch Modell-spezifische Abweichungen zu diesen Größenangaben geben.

Mit welcher Auflösung kann man bei einem Minibeamer rechnen?

Natürlich gibt es auch hier deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen, aber viele Minibeamer können eine Auflösung von 1280 x 800 p aufweisen. Dies spricht bereits für eine sehr gute Bildqualität. Achten Sie beim Kauf aber unbedingt auf die genauen Angaben von Seiten des Herstellers.

Was ist der Unterschied zwischen nativer und maximaler Auflösung?

Die native Auflösung gibt Auskunft darüber, wie viele Bildpunkte von dem Gerät maximal dargestellt werden können. Die native Auflösung liegt also dann vor, wenn das wiedergegebene Bild mit der exakten physikalischen Auflösung (also der Pixelzahl) des Minibeamers wiedergegeben wird. Jede Änderung der Auflösung hat in der Regel eine negative Auswirkung auf die Bildqualität.

Wie lange hält der Akku eines Minibeamers und gibt es auch Modelle, welche über ein Netzkabel oder einen USB-Anschluss mit Strom versorgt werden?

Auch hier gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Die Akkuleistung ist abhängig von der Art des Akkus und des Minibeamers. In der Regel sollten die integrierten Akkus im vollgeladenen Zustand für 1 – 2 Stunden Filmvergnügen sorgen können. Es gibt natürlich auch Beamer, die mit einem USB- oder Netzkabelanschluss direkt an die Stromversorgung angeschlossen werden können und dementsprechend auch beliebig lang in Verwendung genommen werden können.

Welche Bild- und Videoformate können von einem Minibeamer erkannt werden?

Hier gibt es keine allgemein gültige Antwort und je nach Modell können auch oft mehr oder weniger Dateien mit dem Minibeamer wiedergegeben werden. Mit den meisten Produkten lassen sich aber alle gängigen Formate von Video und Bildern wiedergeben. Hierzu gehören beispielsweise JPEG, PNG, GIF und BMP bei den Bildformaten und für die Filmwiedergabe sollte ein Minibeamer MPEG4, MP4, MPEG2, MPEG1, WMV, FLV, RM, RMVB, ASF oder DAT unterstützen. Achten Sie beim Kauf aber unbedingt auf die Produkt-spezifischen Angaben von Seiten des Herstellers, um sicher zu gehen, dass der Minibeamer auch Ihre bevorzugten Formate unterstützt.

Wird für die Bildprojektion zwingend eine Leinwand benötigt?

Eine Leinwand ist nicht zwingend notwendig, um Bilder mit einem Minibeamer wiederzugeben. Jede glatte Fläche mit einer hellen Farbe und ohne Muster kann zur Leinwand umfunktioniert werden. Eine weiße Wand ist zum Beispiel gut für die Bildprojektion geeignet. Leinwände unterstützen aber natürlich auch eine gute Bildqualität und sind daher in der Regel zu bevorzugen.

Welchen Abstand benötigt ein Minibeamer mindestens von der Projektionsfläche?

Minibeamer sind eigentlich nur für kurze Distanzen konzipiert. Das Gerät sollte in den meisten Fällen nicht mehr als 1 –  2 m von der Projektionsfläche entfernt aufgestellt werden, ansonsten wird das Bild unscharf. Beachten Sie bei der Verwendung bitte die mitgelieferte Gebrauchsanweisung von Seiten des Herstellers, wo auch die perfekte Projektions-Distanz in der Regel angegeben wird.